Ich habe eine E-Mail geschrieben, um meinen Vertrag zu kündigen. Ihre Antwort war, dass ich anrufen und bestätigen sollte die Stornierung per Telefon, was ich tat. Ich wartete 40 min, bis jemand abhob und die Person war sehr unprofessionell, er ließ mich nicht meinen Vertrag kündigen. Ich erklärte, dass ich meinen Vertrag kündigen möchte, aber er fragte immer wieder, warum und er hatte ein Angebot für mich. Ich habe klargestellt, dass ich kein weiteres Angebot will, nur um meinen Vertrag zu kündigen. Es ist mein Recht, es zu stornieren, und ich muss keine Gründe dafür nennen. Nach 20 min Gespräch hängt er einfach an mir auf. Sie haben einen sehr schlechten Kundenservice. Wie Sie sehen, habe ich eine Stunde ohne Ergebnis verschwendet. Ich rufe nicht noch einmal dazu auf, meine Zeit zu verschwenden. Ich fordere, dass mich jemand zurückruft. Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter und verbessern Sie Ihren Kundenservice. Schande über Sie und Ihr Unternehmen.

Ich habe andere Verträge gekündigt, aber noch nie eine so schlechte Erfahrung gemacht. Die am 23. Oktober angekündigte Übernahme der niederländischen Debiteltochter durch den niederländischen Telekommunikationskonzern KPN wurde am 31. Dezember 2008 abgeschlossen. Für die debitel AG war diese Transaktion der letzte Schritt in der strategischen Fokussierung auf den deutschen Inlandsmarkt nach dem erfolgreichen Verkauf der verbleibenden ausländischen Tochtergesellschaften in den Vorjahren. Über 1.500 Berater in 550 Geschäften, auf der Website, per Telefon oder in der App, es gibt jemanden rund um die Uhr für Sie. Egal, ob Ihr Vertrag schon lange läuft, ob er ganz neu ist oder gar nicht. Wir finden immer die richtige Lösung für Sie. Ich bekam einen 24-Monats-Vertrag in saturn und die Person sagte mir O sollte 36 Euro pro Monat zahlen. Nach dem Vertrag habe ich herausgefunden, dass ich 46 Euro bezahlen sollte. 10 Euro mehr für etwas Smartphone-Ding.

Sie sagten mir, dann kann ich meine 10 Euro bekommen, die ich jeden Monat nach dem 15. Monat bezahlt habe. Ich rief nach dem 15. Monat an und sie sagten mir, dass ich nur bekommen kann, wenn ich den Vertrag für 24 weitere Monate fortsetzen möchte, die ich noch 46 Euro für 8 gb bezahlen sollte. Außerdem habe ich gerade herausgefunden, dass sie mir extra 10 Euro für einen 6 Monat für ein Video-Ding berechnet haben, das ich gerade herausgefunden habe. Es gibt keine Papierarbeit und ich kann nur anrufen, was jemand etwas sagt, und ich kann es nicht beweisen, nachdem. Es war das schlechteste Unternehmen in Deutschland. Ich dachte, die Telekom ist am schlechtesten, aber diese ist auf einer anderen Ebene. Bitte erhalten Sie von hier keinen Vertrag, auch wenn ihr Angebot erstaunlich klingt Die Übernahme der debitel Group durch die freenet AG wurde am 5. Juli 2008 abgeschlossen und macht freenet zum neuen Eigentümer der debitel-Gruppe. Als Gegenleistung für den Erwerb der debitel-Gruppe hat die freenet AG 32 Millionen neue Inhaberaktien ohne Nennwert an den Verkäufer ausgegeben. Die Telco (Niederlande) Holding B.V.

(bisher: debitel (Niederlande) Holding B.V.), die von Permira-Fonds gehalten wurde, wurde damit mit einem Anteil von rund 24,99 Prozent Anteilseigner der freenet AG. Die Zahl der Inhaberaktien ohne Nennwert stieg folglich auf 128.061.016. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Gudmundur Palmason, CEO, STRAX AB, +46 8 545 017 50. Über mobilcom-debitel Die Marke mobilcom-debitel positioniert sich als digitaler Lifestyle-Anbieter innerhalb der freenet Gruppe. Es bietet eine breite Palette an eigenen Mobilfunk- und Datenangeboten, Dienstleistungen und anderen Produkten, die durch technische Tools über das Internet und/oder Smartphones den Alltag vereinfachen. Mit dabei sind auch Energie und Zubehör sowie Mobilfunk- und Datenangebote deutscher Netzbetreiber. Das Unternehmen bietet Unabhängigkeit und Kompetenz in der Kundenberatung sowie bei der Auswahl der Produkte in den eigenen Shops, in den Filialen der Marke GRAVIS und durch eine breite Präsenz in Fachgeschäften und großen Elektronikhändlern sowie im Kundenservice.